Menu

Profisportler = nur Talent notwendig?

21 February 2020

Ferrari; Spin Sports BlogQuellen: urv, Pixabay

Viele Menschen glauben, dass Sie Glück brauchen, um ein Profisportler zu werden. Behalten Sie lieber Ihr ganzes Glück, wenn Sie auf unserer Webseite spielen, denn um ein Profisportler zu werden, brauchen Sie viel Ausdauer, Zeit und natürlich Geld. Spin Sports hat vor kurzem eine Studie durchgeführt, um genau zu ermitteln, was es kostet, einen Profisportler aufzuziehen.

Leider braucht es heutzutage sehr viel Geld, die die Familie aufbringen muss, um ein Kind von jungen Jahren so zu fördern, dass aus ihm in der Zukunft ein Profisportler werden kann. Aber man muss bezüglich den Kosten gar nicht bis zum Profisportler schauen – denn es ist schon fast unglaublich, was wir alle für die von uns durchgeführten Breitensportarten ausgeben. Eine der teuersten Sportarten, die Sie ausüben können, ist wahrscheinlich das Skifahren. Wenn Sie da Ihre Kosten zusammenrechnen, kommen Sie sicherlich auf einige tausend Euro pro Jahr für Ausrüstung, Übernachtungen, Liftpässe, Skikleidung, Speisen und vieles mehr.

In unserem heutigen Blog wollen wir uns ansehen, welche Kosten anfallen, um ein Profisportler in verschiedenen Sportarten zu werden. Viel Spaß bei der Lektüre. 

Formel-1 Fahrer

Um einer der wenigen Formel-1 Fahrer zu werden benötigt man neben viel Geld auch unglaublich viel Glück. Es gibt keine Sportart die teurer ist – und auch wenn Sie das Geld haben um sich oder Ihrem Kind eine solche Ausbildung finanzieren zu können, dann benötigen Sie immer noch unglaubliches Glück um „entdeckt“ zu werden. Viele sogenannte Scouts sehen sich Talente über Jahre auf den Kartbahnen an und entscheiden dann, ob eine weitere Förderung von Nutzen wäre.

Viele neue Formel-1 Fahrer müssen sich zudem in Ihre Teams mit Geld oder Werbepartner einkaufen. Sprich sie müssen Geld mitbringen, um überhaupt in einem Formel-1 Auto Platz nehmen zu dürfen. Es ist von Fahrern bekannt, die im ersten Jahr bis zu 10 Millionen Euro mitbringen mussten. Die Ausbildung zum Formel-1 Fahrer kostet im Schnitt ca. 700.000 Euro. Wenn man es aber geschafft hat, dann kann man 15 Millionen EUR und mehr verdienen.

Boxer

Um ein Boxer zu werden bedarf es weniger Geld, sondern Talent und Willensstärke. Boxen ist nicht für jeden und viele mögen diesen Sport auch nicht. Boxen bedeutet, schon von jungen Jahren jeden Tag in der Boxhalle zu trainieren und sich über viele, viele kleine Wettbewerbe und Boxligen für die größeren und auch bezahlten Kämpfe zu qualifizieren und zu empfehlen. Beim Boxen ist die Ausrüstung aber sehr günstig. Im Schnitt muss man mit ca. 19.000 EUR für die Boxausbildung rechnen. Ein Boxer verdient im Durchschnitt ca. 40.000 EUR pro Jahr.

Schwimmer; Spin Sports BlogQuellen: StockSnap, Pixabay

Schwimmer

Um ein Olympischer Schwimmer zu werden, benötigt man neben der Physis auch das Talent und die körperlichen Voraussetzungen um erfolgreich zu sein. Es benötigt mindestens 10.000 Schwimmeinheiten um davon sprechen zu können, bei den Profis mitzumischen. Die durchschnittliche Ausbildung kostet ca. 50.000 EUR und der durchschnittliche Verdienst eines Profischwimmers beläuft sich auf ca. 18.000 EUR pro Jahr.

Tennisspieler

Die Verdienstmöglichkeiten von Tennisspielern werden von vielen viel zu hoch eingeschätzt. Viele schauen nur auf die Top 10 der Weltrangliste …. Was aber müssen die Nachwuchsspieler durchmachen, um irgendwo in die Nähe dieser Top 10 zu kommen? Sie erahnen es – sehr viel. Sie brauchen einen Trainer und Sie müssen jeden Tag auf dem Tennisplatz stehen. Selbst wenn Sie tausende Stunden trainiert haben, verhilft Ihnen nur Glück wirklich Geld zu verdienen. Die Ausbildung wird mit ca. 42.000 EUR beziffert und der durchschnittliche Tennisspieler verdient 23.000 EUR pro Jahr.

Jockey

Jockeys können nur eine bestimmte Personengruppe werden. Die wenigsten Jockeys sind über 160 cm groß und wiegen mehr als 50 kg. Alles darüber wird als zu groß und schwer erachtet und wird keinen Erfolg haben. Trotzdem sind die Ausbildungskosten mit ca. 47.000 EUR sehr hoch – wenn man den durchschnittlichen Verdienst von 29.000 EUR sieht.

Golfer

Um ein Golfprofi zu werden brauchen Sie Geld und Zeit. Die Ausbildung wird mit ca. 350.000 EUR berechnet – aber der Verdienst mit durchschnittlich 500.000 EUR lässt sich sehr gut sehen.

Eishockey; Spin Sports BlogQuellen: PhotoMIX-Company, Pixabay

Fußballspieler

Nur die wenigsten Fußballer schaffen es in die Bundesliga. Die meisten werden es bei Ausbildungskosten von ca. 26.000 EUR nur in die mittleren Ligen schaffen, wo dann ein Durchschnittsverdienst von ca. 20.000 EUR wartet.

Basketballspieler

Um ein NBA-Star zu werden, muss man schon von Kindheit an das Spiel beherrschen und man sollte auch ziemlich groß sein (über 2 Meter) – aber die Verdienstmöglichkeiten sind mit 5 Mio. EUR im Schnitt unglaublich.

Footballspieler

Football erlernt man am besten in den USA – und da durchläuft man Colleges um dann von den Top-Clubs im Draft ausgewählt zu werden. Football kann fast jeder spielen – das ist das Schöne. Die Kosten für die Ausbildung betragen ca. 33.000 EUR – und es lockt ein Durchschnittsverdienst von 2 Millionen EUR.

Eishockeyspieler

Um es in die NHL zu schaffen trainieren viele ihr Leben lang und schaffen es nicht. Aber wenn, dann kann man viele Millionen im Jahr verdienen. Die Ausbildung beginnt im Kindesalter und kostet ca. 30.000 EUR.

Panoramablick über ein Baseball-Stadion in den USA.
Was genau ist passiert?

Noch im Dezember 2019 haben alle über die geschwärmt. Sie waren eines der besten Teams des Jahrzehnts und konnten im Jahr 2017 die prestigeträchtige World Series für sich... Weiterlesen

Quarterback beim American Football
American Football und seine Gefahren

Weltweit gibt es viele verschiedene Ballsportarten. Der im englischen Sprachraum auch oft als „soccer“ bezeichnete Fußball gehört sicherlich zu den populärsten davon. Auch... Weiterlesen