Menu

Die 20 heißesten Sportlerinnen der Welt

08 July 2020

Eine Fraut macht Yoga im Bikini am Strand - Spin Sports BlogQuelle: Pixabay

Die Sportwelt ist voller einzigartiger Talente und inspirierender Athletinnen. Ihre Leidenschaft ist ansteckend, und indem sie uns ihre Emotionen offen zeigen, fühlen wir bei jedem Sieg und bei jeder Niederlage mit. Die steigende Popularität von Online-Sportwetten zeigt uns auch, wie viele Menschen regelmäßig mit ihren Lieblingssportlerinnen mitfiebern. Nachdem wir Ihnen bei Spin Sports bereits unsere fünf Favoriten unter den UFC-Kämpferinnen gezeigt haben, präsentieren wir Ihnen nun unsere Top 20 der heißesten Sportlerinnen! Wenn Sie ein Sportfan sind und eine Lieblingssportlerin haben, von der Sie denken, dass sie auf dieser Liste sein sollte, wetten Sie online auf Sport bei Spin Sports und zeigen Sie ihr Ihre Unterstützung.

1. Serena Williams (USA, Tennis)

Serena Williams auf dem Tennisplatz - Spin Sports BlogQuelle: Edwin Martinez

Serena Williams ist eine US-amerikanische Tennisspielerin, die mit ihrem kraftvollen Spielstil das Damentennis revolutionierte und mehr Grand-Slam-Einzeltitel gewann als jede andere Frau bzw. jeder andere Mann. Gemeinsam mit ihrer Schwester Venus, mit der Sie auch im Double große Erfolge feierte, gehört Sie zu den erfolgreichsten Tennisspielerinnen aller Zeiten. Wir lieben ihre Power und haben sie deswegen zur Nummer eins unserer sexy Sportlerinnen gewählt.

2. Alexandra Raeva (Russland, Curling)

Alexandra Raeva ist Mitglied der russischen Curling-Nationalmannschaft der Frauen, mit der sie im Jahr 2017 bei der Weltmeisterschaft in Peking die Silbermedaille holte. Zuvor war sie Teil der russischen Junioren-Nationalmannschaft, die bei der Winteruniversiade 2013 Gold gewann.

3. Caroline Wozniacki (Dänemark, Tennis)

Wir geben zu, unsere Herzen waren gebrochen, als die dänische Tennisspielerin Caroline Wozniacki im Januar 2020 ihre Profikarriere beendete. Die Dänin war 2010 und 2011 die Nummer eins der Welt und die erste Skandinavierin, die diese Spitzenposition erreichte.

4. Alica Schmidt (Deutschland, Leichtathletik)

Alica Schmidt bei der 400m Hürde in Deutschland - Spin Sports BlogQuelle: Stefan Brending, wikimedia

Alica Schmidt holte sich gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen bei der U20-Leichtathletik-Europameisterschaft 2017 die Silbermedaille in der 4x400-Staffel. Anschließend gewann sie in derselben Kategorie Bronze bei der U23-Europameisterschaft im Jahr 2019. Die deutsche Sportlerin begeistert jedoch nicht nur auf der Laufbahn, sie hat inzwischen auch über 718.000 Follower auf Instagram, wo sie gerne hübsche Schnappschüsse postet. Unter anderem deswegen hat sich das australische Magazin „Busted Coverage“ dazu entschieden, Alica Schmidt zur „heißesten Athletin der Welt“ zu küren.

5. Hilary Knight (USA, Eishockey)

Hilary Knight ist eine US-amerikanische Eishockey-Stürmerin. Unter anderem spielte sie für Les Canadiennes de Montreal und für Boston Pride, mit denen sie ihren ersten Isobel Cup gewann. Mit der US-Nationalmannschaft holte sie insgesamt sieben Goldmedaillen bei den IIHF-Frauen-Weltmeisterschaften und die Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018.

6. Silje Norendal (Norwegen, Snowboard)

Es gibt wohl kaum einen Sport, der cooler ist als Snowboarden. Auch deswegen macht es so viel Spaß, Silje Norendal in ihrem Element zu sehen. Die Norwegerin tritt in den Disziplinen Slopestyle und Big Air an. 2013 gewann sie Gold im Slopestyle bei den Winter X Games Europe in Tignes, zwei Jahre danach in derselben Disziplin und demselben Wettbewerb in Aspen, Colorado.

7. Allison Stokke (USA, Leichtathletik)

Das US-amerikanische Leichtathletik-Talent und Fitnessmodel war schon in jungen Jahren eine echte Ausnahmeerscheinung, die bereits in der High School eine Reihe amerikanischer Rekorde für Stabhochsprung brach. Nachdem sie unfreiwillig zum Sexsymbol geworden war, wurde eine internationale Debatte über die Sexualisierung von Sportlerinnen ausgelöst. Stokke besuchte die University of California in Berkeley und trat für das College-Team der California Golden Bears an.

8. Sandrine Gruda (Frankreich, Basketball)

Sandrine Gruda (links) auf dem 2014 World Cup - Spin Sports BlogQuelle: Pierre-Yves Beaudouin

Der dritte Platz auf unserer Liste geht an die französische Basketballspielerin Sandrine Gruda. Sie ist Free Agent in der Women's National Basketball Association (WNBA) und spielt in der Türkei für Fenerbahçe Istanbul. Als Teil der französischen Nationalmannschaft gewann sie 2009 die Europameisterschaft. In diesem Turnier wurde sie zur besten Torschützin und Rebounderin der französischen Mannschaft und in das All-Tournament-Team gewählt. Im selben Jahr wurde die Sportlerin zur Basketballerin des Jahres ernannt.

9. Malia Jones (USA, Surfen)

Die Hawaiianerin begann schon als Teenager, wettbewerbsfähig zu surfen, und gewann im Alter von 15 Jahren die United States Amateur Surfing Championship. Das Surfing Magazine entdeckte sie während des Wettbewerbs und buchte sie als Model. Seitdem war sie auf den Covers von über einem Dutzend Magazinen zu sehen und wurde vom People Magazine zu einem der „50 schönsten Menschen“ gekürt.  Inzwischen entwirft Malia Jones selbst Bademode.

10. Hope Solo (USA, Fußball

Die Fußballerin hat ihre Profikarriere zwar schon beendet, gilt aber immer noch als eine der besten und einflussreichsten Fußballerinnen aller Zeiten. Sie war von 2000 bis 2016 Torhüterin der US-amerikanischen Frauenfußballnationalmannschaft, mit der sie einen Weltmeistertitel und zwei olympische Goldmedaillen gewonnen hat.

11. Marta Menegatti (Italien, Beachvolleyball)

Die italienische Beachvolleyballspielerin Marta Menegatti ist eine echte Legende. Mit ihrer ehemaligen Teamkollegin Greta Cicolari erreichte sie im August 2012 Platz 4 auf der Weltrangliste. Zu ihren Karrierehöhepunkten zählen zwei Gold-, sieben Silber- und sieben Bronzemedaillen auf der FIVB World Tour und ein Europameistertitel im Jahr 2011.

12. Paige VanZant (USA, Mixed Martial Arts)

Paige Vanzant besucht eine amerikanische Militärbasis in Spanien während der USO Tour 2018 - Spin Sports BlogQuelle: wikimedia

Paige VanZant ist ein richtiges Kraftbündel. Die US-Amerikanerin ist eines der größten Talente in ihrer Sportart Mixed Martial Arts und arbeitet nebenbei auch als Autorin und Model. VanZant ist als Fliegengewicht in der Ultimate Fighting Championship unter Vertrag.

13. Gracie Gold (USA, Eiskunstlauf) 

Eiskunstlauf gehört eindeutig zu den elegantesten Sportarten. Eine besondere Meisterin dieser graziösen Disziplin ist die Amerikanerin Gracie Gold. Zu ihren Erfolgen zählen eine Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 2014, ihre Siege im Internationaux de France 2015 und im Wettbewerb um die NHK Trophy 2014. Außerdem ist sie zweifache US-Nationalmeisterin sowie zweifache Silbermedaillengewinnerin und zweifache Weltmeisterin in der Team Trophy.
Gold ist die erste und einzige Amerikanerin, die einen NHK Trophy-Titel gewonnen hat. Sie hält auch den Rekord für die höchste Punktezahl im Kurzprogramm, die jemals von einer Amerikanerin erzielt wurde.

14. Lauren Sesselmann (USA, Fußball)

Frauenfußball hat in den letzten Jahren an Popularität zugenommen, ein Grund hierfür sind sicher auch die energiegeladenen Spielerinnen. Es macht einfach großen Spaß, ihnen zuzusehen. Lauren Sesselmann ist eine kanadische Fußballerin, die in den USA geboren wurden. Mit Ihrem Team hat sie eine olympische Bronzemedaille gewonnen. Außerdem ist sie Moderatorin und hat ihren eigenen Fitness-Kanal.

15. Maria Sharapova (Russland, Tennis)

Maria Sharapova während ihres Sieges bei Roland Garros im Jahr 2012 - Spin Sports BlogQuelle: Fred Romero, wikimedia

Im Tennis gibt es so viele starke Powerfrauen, dass wir für sie fast eine eigene Liste erstellen sollten. Eine davon ist die russische Sportlerin Maria Sharapova. Sie zählte in den frühen 2000er-Jahren zu den besten Spielerinnen der Welt, nachdem sie 2004, im Alter von 17 Jahren, im Finale von Wimbledon gegen Serena Williams gewann. Dieser Sieg sicherte ihr den erste von fünf Grand-Slam-Titeln.

16. Darya Klishina (Russland, Weitsprung)

Bereits im Alter von 19 Jahren erreichte Klishina mit einem Sprung von 7,03 Metern einen russischen Juniorenrekord und die zweitbeste Juniorenmarke aller Zeiten. 2016 wurde sie zur Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen zugelassen, obwohl der russische Landesverband wegen Verstößen gegen das Anti-Doping-Gesetz ausgeschlossen wurde. Sie qualifizierte sich für das Weitsprungfinale und wurde Neunte. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 trat sie als neutrale Athletin an und gewann die Silbermedaille.

17. Kiira Korpi (Finnland, Eiskunstlauf)

Die finnische Eiskunstläuferin verzauberte Publikum und Jury während ihrer aktiven Karriere mit ihren unbeschwerten und präzisen Bewegungen. Sie gewann drei Medaillen in der europäischen Meisterschaft und feierte zahlreiche Erfolge in anderen Turnieren. Im August 2015 zog sie sich vom Profisport zurück

18. Alex Morgan (USA, Fußball)

Eine der vielseitigsten Sportlerinnen aller Zeiten ist die amerikanische Fußballspielerin Alex Morgan. Sie spielt in der höchsten Division des Frauen-Profifußballs in den USA und in der US-amerikanischen Frauenfußballnationalmannschaft. Seit 2018 ist sie Co-Kapitänin der Nationalmannschaft. Außerdem ist sie Autorin einer Buchreihe über vier Fußballspieler: „The Kicks“. Im Jahr 2015 wurde Morgan als bestbezahlte amerikanische Frauenfußballspielerin eingestuft. Zusammen mit der Australierin Steph Catley war sie die erste Fußballspielerin, die 2015 auf dem Cover von FIFA-Videospielen erschien.

19. Ana Ivanovic (Serbien, Tennis)

Ana Ivanovic, seit ihrer Hochzeit mit dem deutschen Fußballer Bastian Schweinsteiger auch als Ana Schweinsteiger bekannt, ist eine serbische Tennisspielerin. 2008 wurde sie nach ihrem Sieg in den French Open zur Nummer 1 der Welt. Sie qualifizierte sich dreimal für die jährlichen WTA Tour Championships und gewann diese zweimal. Im Juni 2011 wurde sie zu einer der 30 Legenden des Frauentennis und einer der 100 besten Spieler aller Zeiten gewählt.

20. Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin)

Lindsey Vonn bei einem ihrer 20 World Cup Siege - Spin Sports BlogQuelle: Doug Haney, US Ski Team

Begeisterte Skifans kennen sie bestimmt, denn Lindsey Vonn galt lange als fast unschlagbar. Sie gewann vier Weltcup-Gesamtmeisterschaften, was außer ihr nur der deutschen Annemarie Moser-Pröll gelang. Vonn gewann außerdem die Goldmedaille in der Abfahrt bei den Olympischen Winterspielen 2010, eine Rekordanzahl von acht Weltcup-Saisontiteln in der Abfahrt, fünf Titel im Super-G und drei aufeinanderfolgende Titel in der Kombination. 2016 gewann sie ihre 20. Weltcup-Kristallkugel und stellte damit einen neuen Gesamtrekord für Männer oder Frauen auf.

Setzen Sie auf Ihre Favoritin bei Spin Sports

Bestimmt haben Sie Ihre ganz eigene Liste von Lieblings-Sportlerinnen. Bei mobilen Sportwetten können Sie auf Ihre Favoritinnen setzen, mit ihnen mitfiebern und ihren Erfolg teilen!

UEFA Champions League Spielball 2019/2020 - Spin Sports Blog
UEFA Champions League Finale 2020: Lissabon

Fußballfans in ganz Europa warten gespannt auf das Finale der UEFA Championship League, das krönende Ereignis des Wettbewerbs. Es ist das Ende eines der prestigeträchtigsten... Weiterlesen

Ein Formel-1-Fahrzeug auf dem Weg durch die Boxengasse.
Die erfolgreichsten Formel-1-Fahrer aller Zeiten

Die Formel 1 (abgekürzt auch F1) ist die Königsdisziplin des Autorennsports. Konstrukteure und Fahrer aus aller Welt messen sich in einer Weltmeisterschaft rund um den Globus und versuchen,... Weiterlesen